IMETER Dienstleistungen - Auftragsmessungen Viskosität

Viskositätsbestimmung in Ihrem Auftrag


Auftragsmessung der genauen Zähflüssigkeit Ihrer Probe(n) und gesuchtenfalls, wie sich die Viskosität oder Fluidität mit der Temperatur, der Rührgeschwindigkeit, der Zeit, der Zusammensetzung (...) ändert:

Sie erhalten exakte Viskositätsbestimmungen ausführlich und genauestens dokumentiert. Die vollständige Auswertung spart Ihre Zeit bei der Beurteilung und liefert haltbare, gut kommunizierbare Ergebnisse!

Wir bieten eine breite Palette an Möglichkeiten, um Fließeigenschaften in verschiedenen Zusammenhängen zu bestimmen. Der Messbereich reicht von niedrigst- bis zu höherviskosen Flüssigkeiten (0,01 bis über 5000 mPa·s) wobei die Messunsicherheit ±0.5% unterschreiten kann. - Die hier eingesetzte, metrologisch rückführbare Messmethode (IMETER-Methode N°5 "DiVA") bietet viskosimetrische und rheometrische Messungen mit simultaner Bestimmung der Dichte. Scherrate oder Schubspannung können vorgegeben werden. Die Vorgänge der Messung können entsprechend der Aufgabe frei konfiguriert werden, um Abhängigkeiten von Temperatur, Konzentration, Scherbelastung, Pausenzeiten etc. zu quantifizieren.

Messaufgaben
Bestimmung der dynamischen und kinematischen Viskosität und der Dichte: als(1)Mittelwert, in (2)Zeitabhängigkeit (kinetische Koeffizienten), in (3)Temperaturabhängigkeit (Temperaturkoeffizient der Viskosität, VI, Platzwechselenergie), in (4)Abhängigkeit von der Scherrate,(5)Konzentrationsabhängigkeit;(6)Dichtegradienten z. B. als Effekt der Scherbelastung



  • Simulationsrechungen mit Flüssigkeitseigenschaften benötigen korrekten Input. Höchste Kompetenzen, Qualifikationen, beste Algorithmen und die größte Rechenleistungen bringen nichts, wenn die Grunddaten falsch oder ungenau sind!
  • Viskosität bedeutet Anwendungsverhalten und ist zugleich ein analytisches Indiz für Alterung, Abbau, Reaktion.SchmelzkleberVisko
  • Zuviel Additiv wirkt wirtschaftlich und oft in der Anwendung negativ!
  • Qualität - wie hoch ist die Schwankungsbreite der (Roh-)Stoffe / Produkte?
  • Klärungen über die Grenzen des Anwendungsbereichs, Pumpbarkeit, die optimale Verarbeitungstemperatur, Reifezeitbestimmung etc.

Die nachfolgenden Diagramme aus Prüfberichten zeigen Beispiele zu Anwendungen und Messfunktionen - bitte anklicken, um die Bilder zu vergrößern


Ein Viskositätswert ++

Viskosität & Dichte - Ergebnis einer Standardmessung mit zwölf Viskositätsbestimmungen

Hohe MessSicherheit durch Mittelwerte und Standardabweichungen zu Viskosität und Dichte  η±s, ρ±s


Vergleich vieler Werte

RheologELbm kl

Rheologie ηγ·) - Beispiel und Vergleich einiger Lebensmittel


Temperaturabhängigkeit

Visko Temp oils kl

Temperatur ηT) - z.B. wie sehr die Viskosität von Speiseölen und Vergaserkraftstoffen mit der Temperatur abfällt.


auch sehr niedrige Viskositäten

etaLuftDT ID13037

.. bei Gasen steigt die Viskosität mit der Temperatur ηT)


Zeitliche Effekte

zeitliche Sequenz der rheologischen Messung (drei Zyklen) bei zunehmender Scherung am Beispiel Buttermilch

Zeit η(Δt)
(Projektion eines Geschwindigkeitsscans auf die Zeitachse - gehört zum Diagramm rechts)

Effekte der Scherung

Viskositäts- und Fliesskurve (Buttermilch mit Butterflocken)

Viskositätskurve η(Δγ·)
und Fliesskurve τ(γ·)
Scherverflüssiggung bei Buttermilch

Erwartungswert der Probe

Residuen - Unterschied von Messwert und Referenzwert bei der Viskositätskalibrierung  / Messung an Wasser

Residuen - η1 Δ η2
Abweichungen werden klar erkennbar

ausführliche Dokumentation

Report - Untersuchungsgegenstand, die Abteilung Dichtegradient

Berichtswesen -
zum Abschnitt Dichtegradient


 

Beispiele - so könnten Ihre Ergebnisse aussehen:

Typische Bedingungen für Auftragsmessungen: Messbereich der Viskosität 0.015 ≤ η ≤ 5000 mPa·s (bis 1012Pa·s*)), Messunsicherheit: Viskosität η ± 1% (0.5%*)), Dichte ρ ± 0,1‰ (10 ppm*)). Temperatur 10-40°C (-20°C bis 150°C*)); Scherraten 0.01 ≤ γ· ≤ 600 1/s (10-4 bis 5000 1/s *)), Messzeit 4 Minuten bis 8 Stunden (drei Wochen*)). Probenvolumen 12 cm³ (3 cm³*)).
Optionen zur freien Gestaltung der Messung: Scherraten- Schubspannungsvorgaben, Zeit, Konzentration, Reihenfolgen, Pausen, Wiederholungen ... nach Vorgabe.

*)In Klammern untypische Spezifikationsgrenzen. - Unsere Dienstleistungen können wir z.B. auch für die Messung höherer Viskositäten anbieten (>5000 mPa·s). Die Dichtemessung wird jedoch bei Fließgrenzen und sehr hohen Viskositäten zunehmend unpräzise. Als Alternative für die Messung von hoch- und höchstviskosen Stoffen kann die Methode N°20 in Betracht gezogen werden.

Referenzmaterial: Kalibrierung mit zertifizierten Newtonschen Normalproben der Viskosität, Wasser, Luft oder vom Auftraggeber zugesandeten oder vorgegebenen Fluiden.

Leistungen:

  • Voll dokumentierte Prüfberichte (Tabellen, Grafiken, Prüfmitteldaten, Beschreibungen uvm.)
  • [(η±s, ρ±s, ν, η(Δt), η(ΔT), ν(ΔT),η(Δγ·) , η(ΔC), ρ(Δt), ρ(Δt), ρ(ΔT), κ(ΔT), ρtTC(ΔH), γ·, τ, vmax., Re, EA , ...]
  • Vergleiche und Zusammenfassungen der Resultate
  • Schnelle Bearbeitung (Lieferfrist nach Rücksprache ggf. 2 Tage)
  • Attraktive Preise für die wahrscheinlich feinste und genaueste verfügbare Technik

Richtpreis:
ab
85 €
je Probe (ab 5 Proben) inklusive ausführlichen Prüfberichten, Ergebnisvergleichen und Zusammenfassung.









Eine Anfrage senden? Formular für Anfragen

Wünschen Sie eine persönliche Rücksprache? Kontaktseite
Weitere Kennzahlen, Messmaschinen etc. finden Sie in der Übersicht zu unseren ►Dienstleistungen

Allgemeine HinweiseAkkreditierungen, Zertifikate, ►Normen